SPECTROSCOUT-Blei-in-Tierfutter-App-Brief
Applikationsbericht

At-Line-Analyse von Blei in Tierfutter mithilfe der ED-RFA-Spektrometrie

Die Aufnahme von Blei ist eine der Ursachen für Nutztiervergiftung. Selbst eine kleine Menge kann zu Tod, Unwohlsein oder herabgesetzter Leistung führen und das Fleisch für den Verzehr ungeeignet machen. Das Blei kann auf vielen Wegen in den Körper gelangen, aber eine der vermeidbarsten Ursachen ist die Verunreinigung von Nahrungsergänzungsmitteln z.B. aus Kalk.

Zur Verringerung der Verunreinigung von Tierfutter entwickelte die Futtermittelindustrie vor 20 Jahren ein Verfahren zur toxikologischen Zertifizierung, das mittlerweile als internationaler Standard übernommen wurde. Der Standard definiert die zulässigen Werte für verschiedenste Verunreinigungen. Die Überwachung der Bleispuren beim Verfüttern von Kalk erforderte bisher kosten- und zeitintensive Laboranalysen. Es gibt jedoch neue Methoden, die eine Bestimmung direkt an der Produktionslinie ermöglichen.

Registrierung